WETTER &
WEBCAM

LIFTE &
BAHNEN

 

WETTER &
WEBCAM

LIFTE &
BAHNEN

 

Slider

Moosalm – Sternalm – Hochsteinhütte – Böses Weibele

Ausgangspunkt: Moosalm

Endpunkt: Sternalm

Höchster Punkt: ca. 2.521 m

Höhenmeter Bergauf: ca. 1.520 hm

Schwierigkeit: mittel

Gehzeit Bergauf: 3,5-4 h  

Von der Moosalm weg kann man wählen, ob man entweder über den Pistenrand oder ab dem Speicherteich Taxer Moos über den Russenweg hinauf bis zur Bergstation des Schleppliftes H3 geht. Von dort aus geht es dann über einen flachen Weg bis zur Hochsteinhütte.

Von der Hochsteinhütte westlich über den Kamm zum Hochsteingipfel 2.057 m und über Mulden entlang des Kammes weiter in westlicher Richtung auf das Böse Weibele. Sehr schöner Rundblick in die Täler und in die umliegende Bergwelt. Abfahrt bis Hochsteinhütte wie Aufstieg, ab der Hochsteinhütte über die Skipiste möglich. 

EUB Bergstation – Märchenwiese – Goisele

Ausgangspunkt: EUB Bergstation

Endpunkt: Goisele

Höchster Punkt: ca. 2.430 m

Höhenmeter Bergauf: ca. 620 hm

Schwierigkeit: mittel

Gehzeit Bergauf: 1:45 - 2 h

Von der Bergstation der Gondelbahn (1.812m) geht man links beim Sessellift und an der Alm (Restaurant) vorbei in Richtung Märchenwiese hinauf in Richtung Sessellift Bergstation.

Von dort aus über die Piste nach Nordwesten erreicht man den Kamm in einer Einsattelung (Holztafel) ca. 300 Meter nordwestlich der Bergstation des Schoberköpfl - Schlepplifts (2.281 m). Entlang des breiten Kamms im leichten Auf und Ab nach Nordwesten geht es zum Metallkreuz. Bis kurz vor dem Gipfelkreuz ist der Aufstieg als leicht einzuschätzen. Nur die letzten 100 Meter sind mittelschwer.

EUB Bergstation – Östlicher Sattelkopf

Ausgangspunkt: EUB Bergstation

Endpunkt: Östlicher Sattelkopf

Höchster Punkt: ca. 2.650 m

Höhenmeter Bergauf: ca. 840 hm

Schwierigkeit: mittel

Gehzeit Bergauf: 2,5 h  

Über die Märchenwiese geht es beim Lackenboden (Speicherteich) vorbei bis zur Einschartung (2.280m) zwischen Schoberköpfl und Goiselemandl. Von dort aus weiter nordseitig (teilweise NW) unterhalb des „Goisele“ vorbei, über sanft ansteigendes Gelände bis in den Bereich der Neualplseen (2.510m). Östlich an diesen vorbei und über den letzten, etwas steileren Hang hoch in eine Einsattelung (2.641m).

Jetzt nur noch wenige Meter über den Gipfelgrat ostwärts bis zum großen Gipfelkreuz des östlichen Sattelkopfs (2.651m).

 

EUB Bergstation – Märchenwiese – Steinermandl

Ausgangspunkt: EUB Bergstation

Endpunkt: Steinermandl Bergstation

Höchster Punkt: ca. 2.220 m

Höhenmeter Bergauf: ca. 420 hm

Schwierigkeit: leicht

Gehzeit Bergauf: 1:15 h    

Von der Bergstation der Gondelbahn (1.812m) geht man links beim Sessellift und an der Alm (Restaurant) vorbei in Richtung Märchenwiese. Über die teilweise präparierte Piste, manchmal jedoch nicht präpariert, erfolgt der leichte Aufstieg bis zum Steinermandl.

Für die Abfahrt hat man mehrere Pisten zur Auswahl.

Z2 – Schleinitz

Ausgangspunkt: Steinermandl Bergstation

Endpunkt: Schleinitz

Höchster Punkt: ca. 2.900 m

Höhenmeter Bergauf: ca. 690 hm

Schwierigkeit: mittel

Gehzeit Bergauf: 2,5 h

Von der Bergstation der Sesselbahn Steinermandl nordwestlich in Richtung Schleinitz unter der kleinen Felserhebung des "Goisele" an der Nordseite queren zu den Neualplseen (2.641m).Nun in westlicher Richtung entlang des teilweise steilen Sommerweges weiter aufwärts und über den SO-Kamm zum Gipfel.


Slider

Skitouren Lienz

Empfehlungen für Pistentourengeher

Sicherheit steht an erster Stelle.

Unsere Skipisten stehen in erster Linie den Benützern der Lienzer Bergbahnen zur Verfügung, daher wird um Rücksicht auf Skifahrer gebeten. Auch auf den Pisten bist du mit den Tourenski eigenverantwortlich unterwegs!

  • Alpine Gefahren sind selbst einzuschätzen und Notfallausrüstung sollte mitgeführt werden!
  • Hinweise auf Sperrung der Pisten sowie lokale Regelungen sind zu beachten!
  • Nur am Pistenrand und hintereinander aufsteigen!

Mit der Outdoorkarte bist du als Tourengeher vorne dabei – die Karte gilt für 4 Sektionen bzw. Fahrten pro Tag, egal ob Hochstein oder Zettersfeld.

powered by